Ein Biber wäre uns lieber...!

Vandalismus im Therwiler Wald

Für "normale" Menschen ist Vandalismus unverständlich und nicht nachvollziehbar. Leider müssen wir uns aber trotzdem immer wieder damit auseinander setzen...! Zum Beispiel wurde im Aprilbeim Rastplatz Käppeli auf mehrere Bäume mit einer Axt (oder ähnlichem) eingehackt. Die Schäden sahen teilweise aus, als ob ein Biber aktiv gewesen wäre...

Jetzt hat es den Rastplatz Froloo getroffen. Dieses Mal wurde der Baum sogar ganz gefällt. Was das Ziel einer solchen sinnlosen und feigen Aktion sein soll, können wir nicht einmal ansatzweise verstehen!

Wir bitten alle Waldbesucher/Innen aufmerksam zu sein und bei Beobachtungen, die auf mutwillige Zerstörung hinweisen, umgehend die Polizei zu informieren. Wer in letzter Zeit etwas Auffälliges bemerkt hat und Hinweise in irgendeiner Form geben kann, ist gebeten, sich beim Bürgerrat zu melden.