Die Rotbuche ist der Baum des Jahres 2022

Nach 1990 ist die Rotbuche nun bereits zum zweiten Mal zum Baum des Jahres gekürt worden.

Damals ging man hoffnungsfroh davon aus, dass sie aufgrund ihrer Robustheit mit dem sich ändernden Klima und Schädlingen gut fertig werden würde. Dieses Jahr ist der Grund für die Ernennung zum Baum des Jahres leider weniger positiv, denn in den letzten Jahren musste man leider feststellen, dass auch die Rotbuche unter den steigenden Temperaturen leidet und vermehrt mit Blattverlust und sogenannten Mastjahren reagiert.

Viele weitere interessante Details über einen der häufigsten Laubbäume in unseren Regionen erfahren Sie auf der Webseite der Dr. Silvio Wodarz-Stiftung